(0541) 7507 5660
Mo-Fr 8:00-18:00

Kundenmeinungen:

Inge L., Schwäbisch Hall:

Als ich letztes Jahr auf der Suche nach einem Grabstein für meine Mutter gewesen bin, bin über das Internet auf www.grabsteinebilliger.de gestossen. Ich habe mich telefonisch beraten lassen und mich dann für einen Stein aus dem Katalog entschieden. Beratung klappte absolut unkompliziert. Die Firma kümmerte sich um alle Formalitäten mit meinem Friedhof und der Liefertermin wurde eingehalten, nach 8 Wochen wurde der Grabstein angeliefert und aufgebaut. Preis-/ Leistungsverhältnis absolut spitze! Immer sehr gerne wieder!

Grabsteine und Grabmale für ein Grab in Neumünster

Friedhöfe werden in jeder Stadt benötigt, um die Verstorbenen würdevoll zu beerdigen. Demzufolge gibt es auch im schleswig-holsteinischen Neumünster Friedhöfe, auf welchen die Menschen Ihre verdiente letzte Ruhe finden. Bei rund 77.000 Einwohnern, die alle irgendwann einmal sterben werden, ist dies auch unbedingt notwendig.

Neumünster ist die viertgrößte Stadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Sie liegt nicht weit von der Ostsee entfernt, was die Grabstein- und Grabmal-Gestaltung sehr anspruchsvoll macht. Ohnehin muss der Steinmetz bei der Herstellung dieser Denkmäler sein gesamtes Fachwissen einsetzen und Materialien auswählen, die sämtlichen Witterungsbedingungen trotzen. Erst recht ist dies in Ostseenähe notwendig. Schließlich machen die in der Luft liegenden Salze sämtliche Materialien angreifbar und auch die häufigen Winde sind nicht zu unterschätzen. Dies ist einer der Gründe, weshalb Grabsteine aus Naturstein hergestellt werden müssen. Um welchen Stein es sich handelt, spielt nur eine untergeordnete Rolle, sodass Gesteine aus der ganzen Welt verwendet werden können, sofern es sich die Hinterbliebenen leisten können.

Zu den kirchlichen Friedhöfen der Stadt gehören die Anlagen in Neumünster, Einfeld und Gadeland. Auf sämtlichen Friedhöfen findet man natürlich Grabsteine unterschiedlichster Art. So wird beispielsweise der stehende Grabstein besonders häufig gewählt, obwohl er der teuerste aller Modelle ist. Dies liegt daran, dass der Stein zuverlässig hält und in der Regel nicht absacken wird, wie es beispielsweise beim liegenden Grabstein häufig der Fall ist. Schließlich wird der stehende Grabstein auf ein Fundament gebaut, welches der Steinmetz fachkundig errichtet. Dies ist es, was den stehenden Grabstein so teuer macht. Praktischerweise bietet ein solcher Grabstein allerdings sehr viel Platz, um dem Verstorbenen mit Worten und Symbolen zu gedenken, und gerade das ist vielen Angehörigen überaus wichtig. Der liegende Grabstein bietet etwas weniger Platz. Er kann entweder mit oder ohne Fundament errichtet werden, wobei der Einbau ohne Fundament recht kostengünstig ist. Wie bereits erwähnt, muss in einem solchen Fall aber damit gerechnet werden, dass der Grabstein langsam absackt und fachmännisch wieder angehoben werden muss. Wer sich für ein Begräbnis auf einer Wiese entscheidet und kein Grab wünscht, kann zudem einen Wiesenstein aussuchen. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Gedenkstein aus Naturstein, welcher ebenerdig eingelassen wird. Ein Fundament ist nicht notwendig und auch die Pflege der Grabstätte hält sich in Grenzen. Kostenmäßig ist der Wiesenstein mit Abstand am günstigsten.

Hinsichtlich der Errichtung eines Grabmales ist einiges zu beachten. So darf dieses beispielsweise eine bestimmte Größe nicht überschreiten – Gleiches gilt auch für den Grabstein – und darf zudem nicht zu ausgefallen sein. Auf privaten Gräbern werden ohnehin nur dezente und recht kleine Grabmale akzeptiert. Wer sichergehen möchte, dass die Friedhofsverwaltung mit dem Grabmal einverstanden ist, der sollte sich im Vorfeld eine Genehmigung zum Aufstellen einholen. Erst danach ist es ratsam, den Steinmetz mit der Herstellung des Grabmales zu beauftragen.

Um den perfekten Grabstein oder ein ganz besonderes Grabmal zu finden, kann man den Steinmetz um Mithilfe bitten. Oft wird dieser über Referenz-Objekte oder Kataloge verfügen, in welchem sich der Angehörige Grabstein und Grabmal aussuchen kann. Doch selbstverständlich können jederzeit auch individuelle Wünsche umgesetzt werden, sofern diese mit der vereinbar sind. Spezielle Wünsche kann man dem Steinmetz mitteilen. Dieser wird entscheiden, ob und zu welchem Preis ein Grabmal oder ein Grabstein umgesetzt werden kann. Hierzu erstellt er dem Kunden sehr gern ein unverbindliches Angebot, sodass dieser sich in Ruhe entscheiden kann.